30-Tage-Challenge Tag 15

7. Mai 2018 0 Von msrioalexander
30-Tage-Challenge Tag 15
5 (100%) 1 Bewertung(en)

Hallo zu meiner 30-Tage-Challenge am Tag 15.

 

Kurz zur Erinnerung. Diese 30-Tage-Challenge habe ich ins Leben gerufen aufgrund des kostenlosen Buchs von Dirk Kreuter (Hier bestellen). In dieser Challenge geht es darum sich täglich eine Plan zu machen und abends die einzelnen Punkte abzuhaken wenn diese erledigt sind. Also eine Art tägliche Erfolgskontrolle.

Mein letzter Artikel war vor 5 Tagen am Tag 10 der 30-Tage-Challenge. Am Tag 11, 12 und 13 hatte ich nichts auf meiner täglichen Liste. Ich war diese drei Tage zu einer großen Familienfeier (Hochzeit der Cousine meiner Frau) in Potsdam.

Hier ein Foto vom Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg – dort fand die Trauung statt.

alexander brodsinskij

Für eine Hochzeit wahrlich eine traumhafte Location. Und wir hatten bestes Wetter. Schön war vor allem, das wir mit der Familie 3 Tage zusammen waren. Schön und auch anstrengend 🙂 Aber etwas ganz anderes als wenn man die Familie nur mal 3 oder 4 Stunden bei einem Geburtstag trifft.

Gestern, am Sonntag Tag 14 hatte ich mir nur vorgenommen weiter an meiner Email-Serie zu arbeiten. Denke ich habe ca. 75% geschafft. Schließlich wollten wir auch noch ein bisschen die Sonne draußen genießen.

Für heute, am Tag 15, stand im Job nur auf dem Zettel: abarbeiten, abarbeiten, abarbeiten. Die Mailkiste ist quasi förmlich geplatzt während der Tage, die ich im Potsdam war.

Heute Abend habe ich dann noch die anderen Punkte abgehakt. Spazieren gehen im Wald um den Kopf frei zu bekommen und sich wieder zu fokussieren, Social Media Aufgaben und natürlich wieder ein Kapitel eines Buches zu lesen. Hatte noch das Buch von Jürgen Höller in der Tasche. In diesem Buch hatte ich heute Mittag ein Kapitel gelesen. Es ging um das Thema Krise = Chance?

Aussage dieses Kapitels war: „Wenn Du glaubst Du schaffst es, dann schaffst Du es auch. Und wenn Du glaubst Du schaffst es nicht, dann schaffst Du es auch nicht“. Es ging also um die innere Einstellung. Das immer wiederkehrende Thema also. Positives Denken etc.

Als ich vorhin im Wald war, habe ich darüber noch einmal nachgedacht. Ich bin grundsätzlich positiv eingestellt. Mein Motto ist „Morgen geht die Sonne auch wieder auf“. Daher brauche ich mir diese Einstellung nicht unbedingt aneignen, da ich diese Grundhaltung immer habe. Aber etwas anderes habe ich dabei festgestellt. Durch die tägliche Informationsüberflutung durch Email-Newsletter, Facebook etc. habe ich ständig neue Gedanken und Ideen im Kopf. Und es macht sich immer dieser Hintergedanke im Kopf breit „wo soll ich bloß anfangen?“.

30-tage-challenge

dav

Durch diese Spaziergänge habe ich für mich festgestellt, das diese helfen, seinen Kopf wieder frei zu bekommen und den Fokus auf das Wesentliche wieder neu auszurichten. Jetzt gerade beim Schreiben denke ich, das man diese Ideen eigentlich per Notizfunktion im Handy festhalten sollte, damit diese Ideen nicht verloren gehen – muss ich mal beim nächsten Spaziergang dran denken 🙂

 

Erkenntnis

Erstens helfen diese Ruhepausen in der Natur sich wieder neu zu justieren und seinen Fokus wieder zu finden, wenn einem mal wieder der Kopf vor lauter Infos dröhnt. Und zweitens hilft es mir diese Bücher zu lesen. Auch wenn viele Themen immer wiederkehrend sind; jeder Autor verpackt die Themen anders mit verschiedenen Beispielen. So nimmt man immer wieder etwas für sich mit, auch wenn man das Thema vielleicht schon 10 mal oder mehr gelesen oder gehört hat.

Daher mein Tipp für heute:

Lese Bücher!

Keine Romane oder ähnliches. Sondern Bücher die Deiner persönlichen Entwicklung förderlich sind! Oben habe ich eine Seite mit kostenlosen Büchern, wo Du nur die Portokosten zahlst.

Da meine 30-Tage-Challenge auf dem Buch von Dirk Kreuter „Entscheidung Erfolg“ beruht, empfehle ich Dir dieses heute mal ganz besonders

>> Entscheidung Erfolg HIER bestellen <<<

Also: LESE Bücher, die mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun haben!

 

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij

sdr