Rauchen aufhören – 90 Tage Challenge Erfahrungsbericht Tag 5

Rauchen aufhören – 90 Tage Challenge Erfahrungsbericht Tag 5

5. März 2017 0 Von msrioalexander
Rauchen aufhören – 90 Tage Challenge Erfahrungsbericht Tag 5
Bewerte diesen Beitrag!

#Rauchenaufhören – 90 Tage Challenge Erfahrungsbericht Tag 5

 

Wie am Freitag geschrieben, stand mir gestern am Samstag die erste größere Prüfung bevor was meine Challenge zum Rauchen aufhören betraf…Da ich gestern Abend aufgrund etwas erhöhten Alkoholkonsums nicht mehr schreiben konnte, erst heute am Sonntag der Bericht 🙂

 

Morgens nach dem gemütlichen Frühstück mit dem gewohnten doppelten Latte Macchiato genieße ich am Wochenende eigentlich immer die erste Zigarette. Lese dabei die Samstagszeitung und lasse das Wochenende entspannt angehen. Das ich dabei dieses Mal keine geraucht hatte, war gar nicht so schlimm wie ich dachte. Klar, mein Kopf assoziiert normalerweise den Kaffee zur Kippe, aber gestern konnte ich erstaunlich gut damit umgehen. 

rauchen aufhören

Nach dem ausgiebigen Frühstück ging’s erstmal zum Bummeln durch die Möbelhäuser. Nach dem obligatorischen Hotdog bei IKEA allerdings kam dann der übliche und sehr starke Drang nach einer Zigarette. Im Auto hab ich mir dann erst mal ein Kaugummi in den Mund gesteckt um von diesem Drang abzulenken. Kaum zuhause wieder angekommen, blieb glücklicherweise kaum Zeit um über eine Zigarette nachzudenken. Wir mussten uns schon gleich wieder fertig machen.

Denn am  Nachmittag ging es dann zur Cousine meiner Lebensgefährtin ein paar Strassen weiter. 64er Geburtstag war angesagt. Also erstmal die übliche Kaffee- und Kuchen-Zeremonie. Aber dann zum späteren Nachmittag wurde es dann kritisch mit dem Thema Rauchen aufhören. 

Der Mann von der Cousine ist ein liebenswerter und leicht durchgeknallter Künstler. Und er hat immer ein gutes Tröpfchen parat. Da er ebenso ein Nordlicht ist wie ich, gab’s erstmal ein leckeres Flensburger Pils zum Anfang. Dazu haben wir dann  einen total leckeren kubanischen Rum getrunken. 

 

Alkohol und Kippe passt nicht zum Rauchen aufhören

sag ich dazu nur. Der Kopf hat über Jahre hinweg gelernt, das Alkohol und Zigaretten einfach zusammen gehören. Nur heute nicht….. Mein Glück war nur, das ich in diesem Teil der Familie der einzige Raucher bin (bzw. jetzt war). Dadurch kam nie so der Drang zur Zigarette auf, da ich ja hätte alleine rauchen müssen und kein anderes Familienmitglied mich hätte mitziehen können. 

Zu späterer Stunde sind wir dann von Rum auf echten italienischen Grappa umgestiegen (lecker). Und dabei ständig dieses Verlangen nach einer Zigarette, weil, gehört ja einfach zusammen, sagt der Kopf. 

Glücklicherweise kommt dann irgendwann der Punkt, wo das Verlangen nach einer Zigarette aufhört. Weil Dein Kopf vom leckeren Alkohol dann so benebelt ist, das das Verlangen nach einer Zigarette immer mehr schwindet 🙂

Irgendwann spät abends wieder zuhause angekommen, ging es dann nur noch ins Bett…. Man kann die Sucht nach einer Zigarette auch einfach wegtrinken…. Dumm nur, das man am nächsten Tag dann einen Kater hat.

Fazit des Tages gestern: Tagsüber ganz gut überstanden. Die Sucht ist definitiv da, aber man kommt nach einigen Tagen schon ganz gut klar damit. Das ich auf der Feier der einzige (Nicht-) Raucher war, kam mir zusätzlich zugute. So war ich diesem Gruppenzwang nicht ausgesetzt (hey – kommst Du mit eine rauchen?).

Ich denke, das ich den heutigen Sonntag auch ganz gut überstehen werde. Schietwetter, also auf dem Sofa bleiben und Wintersport gucken.

dav